Workshop in Münster

rad02Am 14.11.2014 haben drei Schüler unseres Teams bzw. Team-Supports an einer Fortbildung bei der Handwerkskammer Münster teilgenommen.

Bei dieser Fortbildung haben wir gesehen, wie wir mit 3D-Modellierungssoftware umgehen können, um unser projektiertes Automodell zu erstellen.

Es wurde uns an einem Beispiel (Autofelge) gezeigt, wie wir eine solch spezielle Software nutzen können, um schnell die gewünschten Ergebnisse zu erzielen.

rad01
Aus dem Aluminiumzylinder …
rad10
… wird eine Felge.

Leider wurde nicht mit der Software gearbeitet, welche wir bei der Erstellung unserer Rennwagen verwenden werden. Da die Grundprinzipien beider Programme aber die Gleichen sind, hat uns dieser Tag aber trotzdem einen guten Einblick in die vor uns liegende Arbeit gegeben.

Es war außerdem sehr interessant zu sehen, wie die CNC Fräse unsere entworfene Autofelge aus einem Aluminiumblock heraus gefräst hat.

rad06
Fräsen der Felge

Wir konnten sehen, wie die Fräse zwischen den Bohrern und anderen Bearbeitungswerkzeugen wechselt und wie exakt sie arbeitet.

Außerdem haben wir festgestellt, dass entgegen unserer Vorstellung, die Arbeit nach dem Modellieren des Objektes noch längst nicht erledigt ist.

rad04
Aufbereitung der Daten für den Fräsvorgang

Es müssen zunächst noch einige Daten in die CNC Fräse eingegeben werden, damit diese arbeiten kann(Datenmodifizierung).

rad05
Simulation des Fräsvorgangs

Diese Arbeiten werden aber nicht wir übernehmen, sonder die Firma Hella, welche uns ihre Fräse zur Verfügung stellen wird.

Nico Schmidt (20.11.2014)